Der Mailänder Dom ist eines der berühmtesten Bauwerke Italiens und nach dem Petersdom und der Kathedrale von Sevilla die drittgrößte Kirche der Welt. 1388 wurden die Fundamente für den christlichen Bau gelegt, der im 19. Jahrhundert in seiner heutigen Form fertiggestellt wurde. So lange hat der Mailänder Designer Antonio Citterio ganz sicher nicht gebraucht, um seine Armaturen-Kollektion Axor Citterio M zu entwerfen.

Trotzdem kommt mit der Armaturen-Linie Axor Citterio M Mailänder Chic und Flair auch in deutsche Badezimmer. Ein Hauch von Süden, gekonnt gemixt mit der Inspiration von großstädtischem Lifestyle, das ergibt die unverwechselbare Urbanität, die diese Badarmaturen auszeichnet. Dafür steht das M im Namen: Modernität, Metropole, Mailand, die Designerstadt Italiens.

 

Axor Citterio M Armatur- Mailänder Chic und Flair

Die klaren Formen und die dezente, fast filigrane Modernität passen sich so gut wie jeder Badumgebung an. Das macht Citterio M besonders attraktiv. Denn ist man irgendwann den Anblick seines Badezimmers leid, kann man die gesamte Möblierung austauschen und Armaturen am Waschbecken, Bidet, Dusche oder Badewanne trotzdem behalten. Denn wer trennt sich schon gerne von Design-Objekten?

Axor-Citterio-M
Axor Citterio M Kollektion

„So großartig, so ernst, so riesengroß! Und noch so fein, so luftig, so anmutig!“ Das sagte Mark Twain über den Mailänder Dom. Das könnte man auch über die Accessoires der Axor Citterio M-Linie sagen, ohne die ein Badezimmer nicht vollständig ist. Ob Handtuchhalter, Zahnputzbecher, Toilettenrollenhalter oder Seifenspender – mit Citterio M wird jedes Bad zum Traum.

Axor-Citterio-M-Wannenrandarmatur
Axor Citterio M Wannerandarmatur