Badbeleuchtung im Badezimmer – Die ersten Morgenstunden bringen wir im Badezimmer mit unserer Körperpflege zu. Wir putzen die Zähne, waschen, schminken bzw. rasieren uns, wofür es ein sehr helles, blend- und schattenfreies Licht bedarf. In den Abendstunden verwandelt sich das Badezimmer in eine Ruheoase, wo wir uns bei einem angenehmen Lichtambiente entspannen wollen. Kerzen und Teelichter sind hier altbewährte Mittel, doch belasten sie unsere Augen.

Eine praktische Alternative sind dimmbare Leuchten, sei es an der Decke oder an den Wänden, oder dekorative Lampen, von denen ein sanftes indirektes Licht ausgeht. Als solche kommen beispielsweise Design Wandleuchten von Anta, De Majo, Murano Due, Axo Light und vielen anderen namhaften Leuchtenmarken in Frage, aber auch Designer Tischlampen von Flos, Foscarini oder Artemide, die Sie im Leuchten Shop LightingDeluxe erhalten.

Bad Beleuchtung – Tipps für die stimmungsvolle Lichtgestaltung im Bad

Bad Wandleuchten rechteckig
Wandbeleuchtung fürs Bad von Lighting Deluxe

Daneben eröffnet die moderne LED-Lichttechnik viele neue Möglichkeiten der Lichtgestaltung. So können beispielsweise LED-Leuchtbänder in die Fugen zwischen den Wand- und/oder Bodenfliesen verlegt werden, so dass einzelne Leuchtpunkte in den gewünschten Farben strahlen. LED-Leuchtbänder hinter dem Spiegel oder auf die Rückseite eines Badezimmerschrankes sorgen für schöne Licht Akzente. Handwerklich geschickte Badbesitzer können aus einem Holzquader und LED-Lichtfäden einen Sternenhimmel für die Dusche erstellen.

Badleuchten fürs Badezimmer und Ihre Bauarten

Wer die Wahl hat, hat die Qual – das gilt auch für die vielfältigen Lampenarten, die Sie für Ihre Badezimmerbeleuchtung einsetzen können. Deckenlampen sind in so vielen Variationen erhältlich, dass sich für jede architektonische Besonderheit das Passende finden lässt. Für Räume mit niedrigen Decken eignen sich etwa Deckenein- bzw. anbauleuchten am besten. Erstere schließen bündig mit dem Putz ab, während die zweiten unmittelbar an die Decke montiert werden. Als dritte Variante stehen abgependelte Deckenleuchten zur Auswahl, die gerade für Bäder mit mehr als drei Meter Wandhöhe die optimale Lösung sind. Diese können von modernen minimalistischen Designerleuchten bis hin zu opulenten Kronleuchtern jede Gestalt annehmen, so dass für jeden persönlichen Einrichtungsstil etwas dabei ist.

Die Anforderungen an die Badbeleuchtung erfüllen allerdings für Kompaktleuchtstofflampen geeignete Lampenmodelle am besten. Denn Leuchtstoffröhren verbrauchen vergleichsweise wenig Strom, sind äußerst langlebig und verfügen über einen hohen Farbwiedergabeindex, d.h., wir nehmen Farben in ihrer Natürlichkeit wahr.

 

Badbeleuchtung - Deckenbeleuchtung
Als Decken- oder Wandleuchte einsetzbar von Lighting Deluxe

Für die allgemeine Beleuchtung des Raumes können weiterhin Seil-, Schienen- und Stangensystem eingesetzt werden, die besonders für Räume mit unregelmäßigen Grundriss eine vorteilhafte Alternative zur herkömmlichen Deckenlampe darstellen. Denn die einzelnen Leuchten können beliebig auf dem – in unterschiedlichen Formen erhältlichen – Trägersystem positioniert werden und ihr Lichtstrahl jeweils individuell auf Schränke, die Dusche, Wanne und das Waschbecken ausgerichtet werden. So gelangt selbst in die hinterste Ecke helles Licht. Bestückt werden die Lampen zumeist mit Halogenleuchten, aber auch LED und Energiesparlampen können bei einigen Modellen verwendet werden.

Schließlich stehen Haus- und Wohnungseigentümern auch Deckeneinbaustrahler zur Verfügung, die durch das Einziehen einer Zwischendecke auch nachträglich eingebaut werden können. Diese Beleuchtungsvariante verleiht dem Badezimmer Eleganz und eröffnet viele Gestaltungsmöglichkeiten, da mehrere Einbaustrahler in jedem beliebigen Muster eingebaut werden können. Für die Schutzbereiche 1 und 2 müssen die Einbaustrahler die unter Punkt C genannten Schutzarten aufweisen. Im Handel sind Einbauleuchten für Niedrigvolt-Halogen- und Hochvolt-Halogen-Lampen erhältlich, aber auch moderne LED-Einbaustrahler können eingesetzt werden.

Zum festen Bestandteil der Badezimmerbeleuchtung gehören außerdem Wandlampen. Zwei baugleiche Modelle werden oberhalb bzw. links und rechts neben dem Spiegel angebracht. Die Wandleuchten verfügen über eine Abdeckung aus satinierten Kristall- bzw. Opalglas oder milchigen Acrylglas, welche störende Blendungen verhindert, aber dennoch eine helle, gleichmäßige Ausleuchtung des Gesichts garantiert. Wichtig ist es, dass die Wandleuchten mit Leuchtmitteln bestückt werden, die die Farben naturgetreu wiedergeben.

Beleuchtungs-Tipp fürs Bad: Achten Sie beim Kauf auf den Wert Ra, der größer als 85 sein sollte, bzw. auf die Lichtfarben-Bezeichnung Tageslichtweiß und Neutralweiß.

Badlampen und Ihre Eigenschaften

Badezimmerleuchten
Flach & stylisch – Badezimmerbeleuchtung von Lighting Deluxe

Da sich im Badezimmer Wasser und elektrischer Strom gefährlich nahe kommen, müssen die Lampen und Leuchten bestimmte Sicherheitskriterien erfüllen, die Sie beim Kauf berücksichtigen müssen. Wichtigste Grundlage hierfür ist die Norm DIN VDE 0100, Teil 701. Diese DIN-Norm teilt das Bad in drei Schutzbereiche ein. Der Schutzbereich 0 umfasst den Innenraum von Dusche und Wanne. Hier dürfen nur Lampen mit Schutzkleinspannung (gekennzeichnet mit Schutzklasse III) sowie der Schutzart IPX7 und höher angebracht werden. Die Schutzart IPX7 sagt hierbei aus, dass das Gehäuse der Leuchte selbst beim Eintauchen gegen das Eindringen von Wasser geschützt ist.

Der Schutzbereich 1 bezeichnet den Raum, der innerhalb der befestigten Begrenzungen von Dusche und Wanne liegt bzw., sollten diese nicht vorhanden sein, den 120 Zentimeter messenden Radius um den Browsenkopf. Für diesen Schutzbereich 1 dürfen nur Lampen mit Schutzklasse III sowie vor Spritz- und Strahlwasser beständigem Gehäuse verwendet werden, d.h. solche, die mit der Schutzart IPX4 und IPX5 gekennzeichnet sind. Der Schutzbereich 2 bezeichnet den 60 Zentimeter messenden Abstand vor der Dusche bzw. Wanne. Die hier angebrachte Badbeleuchtung müssen ebenfalls eine Schutzart von mindestens IPX4 und IPX5 aufweisen.

Ein Gastbeitrag von lighting_deluxe_logo

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.