Es gibt Badewannenformen, die sind wie für Sie gemacht! Und mit anderen Wannenformen wiederum sollten Sie besser keine langfristige Beziehung eingehen. Testen Sie welche Badewannenform die Richtige für Sie ist, bevor Sie eine Entscheidung fürs Leben treffen.

Im Durchschnitt wird ein Bad nämlich nur alle 20 Jahre saniert. Unterscheiden sollten Sie Ihre Badewanne nach Material, der Innenform, der Länge, der Tiefe und der Breite. Badewannen gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen, auch recht ausgefallenen Formen. Die Außenform einer Badewanne wird durch Ihren Geschmack und durch die räumliche Umgebung entschieden.

Ihre zukünftige Badewanne sollte Ihnen gefallen und sie muss von den Maßen und der Außenform natürlich in Ihr Badezimmer passen.

 

 

Badewannenformen

badewanneformen_kaldewei
Die Badewannenformen am Beispiel von Kaldewei Wannen

 

Badewannen – Innenform

Badewanneinnenformen
A) Körperformwanne – oben weit, unten schmal, B) Eckige Wanne – an beiden Seiten viel Platz, C) Ovale Wanne – schön als freistehende Wanne, D) Große ovale Wanne – XXL Badevergnügen

Außenform ist nicht gleich Innenform. Die Innenform einer Wanne sollte Ihrem persönlichen Komfort angepasst sein. Grundsätzlich lassen sich vier Innenformen einer Badewanne unterscheiden. Auch andere Außenformen als hier abgebildet oder auch Eckbadewannen haben meist eine der vier vorgestellten Innenformen. Schauen Sie sich Außen- und Innenformen mal genauer an.

A) Eine Körperformwanne ist eine Solowanne – für zwei eher nicht geeignet. Besonders empfehlenswert ist eine Körperformwanne für große Menschen. Auch wenn Sie zwei Meter messen, werden Sie noch bequem in einer Körperformwanne baden können. Darüber hinaus spart die Körperformwanne allein durch ihre Formgebung Wasser.
B) Bei einer rechteckigen Wanne haben Sie schön viel Platz an beiden Seiten. Für zwei Personen geeignet.
C) Ovale Formen werden Sie besonders bei freistehenden Badewannen finden. Edles Material, freistehend und ovale Form – garantiert ein Hingucker in Optik und Design. Zudem hat eine ovale Form einen großzügigen Innenraum.
D) Große Ovale Wannen stehen für XXL Badevergnügen – egal ob alleine oder zu zweit. Sie werden immer ausreichend Platz haben.

 

Badewannen – Länge

Badewanne_Visionnaire
Lange Wanne mit bequemer Liegefläche

Eine Badewanne ist erst dann komfortabel, wenn Körperhaltung und Wassertiefe übereinstimmen. Eine bequeme Körperhaltung in Ihrer Badewanne ist natürlich von Ihrer Körpergröße entscheidend. Wenn Sie eher klein sind, sollten Sie eine kürzere Badewannenlänge wählen. Nichts ist schlimmer als wenn Sie beim entspannten Baden ständig nach unten rutschen. Große Menschen sollten eher zu den langen Badewannenvarianten greifen, sonst endet der Badespaß im ungemütlichen Sitzen. Wenn große und kleine Menschen als Badewannennutzer in Frage kommen, muss ein Kompromiss her. Messen Sie Ihre Beine von der Hüfte bis zum Fuß. So lang sollte Ihre Wanne mindestens sein, wenn Sie Ihre Beine bequem ausstrecken wollen. Alles darunter zwingt Sie Ihre Beine anzuwinkeln.

Tipp: Es gibt rutschfeste Wannenkissen, die man einfach am Wannenboden in Höhe der Oberschenkel befestigen kann. Sie verhindern das Wegrutschen wenn die Füße nicht an das Ende der Badewanne reichen.

 

Tiefe Badewannen mit reichlich Wassertiefe

Tiefe Wanne-duravit_onto
Duravit Wanne mit extra viel Tiefgang. Duravit, Onto

 

Einige mögen es besonders tief in Ihrer Badewanne einzutauchen und am liebsten bis zu den Ohren im Wasser zu versinken. Es gibt Wannenmodelle mit besonders viel Wassertiefe. Für alle anderen Badetypen gilt: von der Schulter bis zum Po ausmessen was das persönliche Maß sagt. Wichtig ist hierbei auch der Neigungswinkel der Rückenlehne. Liegt der Neigungswinkel bei 45 Grad haben Sie eine stärkere Liegeposition. So darf die Höhe Ihrer Badewanne etwas geringer sein und Sie werden trotzdem das Wasser bis über Ihre Schultern spüren.  Bei einem Neigungswinkel von 30 Grad ist die Liegeposition näher dran an einer Sitzposition und Sie benötigen mehr Wassertiefe bzw. Höhe der Badewanne um Ihre Schultern zu bedecken.   Achtung: Wassertiefe ist nicht gleich Höhe der Badewanne, denn der Überlauf liegt ca. 10 cm unter dem Wannenrand.

 

Badewanne – Zu zweit oder alleine?

Eckbadewanne_paiova_duravit
Duravit Paiova bietet Badespaß für zwei

 

Wenn Sie gerne zu zweit baden, ist eine Körperformwanne (oben Körperbetont, am Fuß schmal zulaufend) nicht die geeignete Badewannenform für Sie.  Rechteckige oder Ovale Badewannen bieten mehr Platz für das doppelte Badevergnügen. Und achten Sie darauf, dass der Ablauf in der Mitte oder an der Badewannenwand ist. So muss garantiert keiner auf der ungeliebten Seite sitzen. Wenn Sie ausreichend Platz im Badezimmer haben, können Sie sich auch für eine XXL Badewanne oder Duo Wanne entscheiden.

Badewanne kaufen – Seien Sie nicht schüchtern!

In der neuen Badewanne Probeliegen ist wichtig

 

Sie haben sich gemessen, das Bad vermessen und sind sich immer noch nicht ganz sicher was Ihre persönliche Badewannenform ist? Da hilft nur eins. Besuchen Sie ein Badstudio in Ihrer Nähe und probieren Sie die hier beschriebenen Innenformen einer Badewanne einfach aus. Sie fragen wie? Einfach in die Badewannen einsteigen, sich hinlegen und fühlen ob es Ihrem persönlichem Komfort entspricht. Seien Sie nicht schüchtern. Eine Matratze, Schuhe, Auto, Kleidung kaufen Sie auch nicht ohne Probieren oder? Keine Sorge, Ihr Badhändler vor Ort ist ein Profi. Er versteht Sie.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.