Das Duschen und das Schließen der Duschkabinentür ist eine Herausforderung, wenn die Duschkabine sehr klein oder eng ist. An Ellbogenfreiheit ist in einem solchen Fall nicht zu denken. Und das ist besonders problematisch, wenn der oder die Duschende die Haare waschen will. Die Beinrasur kann man ebenfalls vergessen, weil eine enge Dusche diese Bewegungsfreiheit nicht zulässt. Entweder stößt man sich den Kopf oder drückt den Po gegen die Duschwand. Und wenn das Duschgel runter fällt, bekommt man es nur zurück wenn man die Duschtür öffnet und wieder aussteigt. Kennen Sie ein solches Duscherlebnis?

Spätestens wenn Sie solch eine ernüchternde Duscherfahrung gemacht haben, wissen Sie eines ganz sicher – Duschkabinen brauchen ein Mindestmaß. Wie viel Bewegungsfreiheit Sie persönlich brauchen ist von Ihren Maßen abhängig – Länge und Breite Ihres Körpers müssen ausreichend Platz in einer Dusche finden. Große Duschen und XXL Duschen geben ein besonderes Duschvergnügen.

 

Große Duschen und der Einstieg

Planen Sie den Einstieg in die Dusche eher breit. Der Einstieg in die Dusche wird in erster Line von der Form und von der Größe der Duschwanne bestimmt. Lassen Sie sich daher unbedingt alle Varianten des Einstiegs zeigen und entscheiden Sie sich für die größte Bewegungsfreiheit, denn schon der Einstieg in eine Dusche entscheidet über Komfort. Duschtüren, die nach innen und außen pendeln sind besonders praktisch.

XXL Duschen – Ellbogenfreiheit in der Dusche

Unter der Dusche steht niemand einfach still – wir sind beim Duschen in Bewegung. Planen Sie Platz für Ihre Ellbogen ein. Wenn Sie das Haare Waschen simulieren, Ihre Hände an den Kopf legen und Ihre Ellbogen vom Körper spreizen,  sollten Sie nicht an die Wände Ihrer Dusche kommen. Ein Mann, der 180 cm groß ist, braucht mindestens 100 cm Ellbogenfreiheit in seiner Dusche. XXL Duschen mit einer Länge von 1,20 m, 1,40 m und 1,60 m sind besonders großzügig.

 

Große Duschen – alles eine Frage der Bewegungsfreiheit

Sie sollten sich in Ihrer Dusche bequem bücken können und auch beim Knien sollten Sie noch ausreichend Platz haben. So ist gewährleistet, dass Ihre Dusche alle üblichen Bewegungen zulässt. Wenn Sie sich für eine XXL Dusche entscheiden, haben Sie bestimmt den größten Bewegungskomfort – übrigens auch für zwei.

Duschkabinen im Test

Wenn Sie eine neue Dusche anschaffen, testen Sie die Bewegungsfreiheit in der Dusche und den Ein- und Austieg am besten direkt vor Ort. Fahren Sie in ein Badstudio und probieren Sie es in einer Trockenübung aus. Drehen, Bücken, Knien und Haarewaschen – alles kein Problem? Dann ist die Dusche richtig.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.