Durastyle, der Name ist Programm. Mit bewusster Zurückhaltung hat das Designerbüro Matteo Thun & Partners eine betont schlichte und auf das Wesentliche reduzierte Badserie geschaffen, die sich harmonisch in jede Umgebung und in jeden Raum einfügt. Das Credo bei der Entwicklung der Durastyle-Serie: Gutes Design offenbart sich erst im Kontext seines Umfeldes. Die völlig neue und reduzierte Formgebung bietet eine enorme Gestaltungsfreiheit und schafft Raum für den individuellen Ausdruck der Persönlichkeit. Kurz: Durastyle ist durchaus in der Lage, einen neuen Standard in der Badgestaltung zu setzen.

 

 

 

 

Duravit DuraStyle überrascht mit „weniger“

Duravit_durastyle
Duravit DuraStyle zeigt sich minimalistisch

Das Programm lässt kaum Wünsche offen: Asymetrische Waschtische und Komfort-WCs sind genauso als Durastyle Modelle zu haben wie Badewannen oder Whirlsysteme sowie ein umfassendes Möbelprogramm inklusive aller wünschenswerten Accessoires. Matteo Thun ist ein international arbeitender Mailänder Architekt und Designer. Er entwarf wegweisende Projekte wie das Side Hotel, das Vigilius Mountain Ressort und die Schweizer Konzernzentrale von Hugo Boss.

Redaktions-Tipp

Besonders gefällt uns an der Serie DuraStyle der Mix aus offenen und geschlossenen Badelementen. So wirken die Badmöbel nicht zu wuchtig und vermitteln mehr Leichtigkeit. Absolut minimalistisch und ein Must-Have für Liebhaber des reduzierten Designs ist der Möbelwaschtisch mit besonders schmalen Formen.

Duravit_Durastyle_Möbelwaschtisch
Extra schmaler Möbelwaschtisch für Minimalisten

 

Duravit Durastyle Badmöbel

Happy D.2 – Renommierte Designer mit neuen Linien

Überhaupt bringt Duravit in diesem Frühjahr Designerlösungen fürs Bad, die jede für sich einen besonderen Anspruch stellen. Die Serie „Happy D.2” aus der Feder des renommierten Designerduos Christian und Michael Sieger aus Sassenberg präsentiert sich elegant und zeitlos modern.

Duravit_HappyD2
Sinnliche, geschwungene Formen bei Duravit Happy D.2

Ein gutes Beispiel für die Designlinie ist der Waschtisch mit wandseitigen Radien: Das Becken schwebt scheinbar schwerelos im Raum. Die Serie Happy D.2 zeichnet sich insgesamt durch eine chic geschwungene Leichtigkeit aus.

X-Large – Facelifting für die beliebte Badlinie mit X-tra viel Stauraum

Mit extra großem Stauraum und trotzdem eleganter Optik erfreut die Möbelserie X-Large Badbenutzer mit pragmatischen Lebensverständnis und Geschmack. 2013 zeigt sich Duravit X-Large komplett neu interpretiert. Die Gestaltung erzielt Leichtigkeit durch das schwebende Prinzip. Die eigentlich kräftigen Proportionen und die Tiefe der Möbel wird optisch unterlaufen durch den Trick, die „Bodenplatte” nach hinten zu versetzen und sie obendrein aufzuhängen. Durch diesen Schwebezustand wirken die Möbel leicht und optisch filigran.

Duravit x-large
Duravit X-Large kombiniert großzügigen Stauraum mit wohnlicher Eleganz

Unterstützt wird der Eindruck noch durch schmale, elegante Aluminium-Griffleisten. Die Serie X-Large glänzt durch außerordentliche Vielfalt: Verschiedene Breiten und zwei Tiefen der Möbel stehen zur Wahl. Der Spiegelschrank ist mit LED-Technik ausgestattet, es gibt sogar ein Soundsystem dafür.

Und immer wieder Philippe Starck – Kollektion Starck 2

Duravit_starck_2
Elegant, exklusiv und trotzdem im mittleren Preissegment – die Designlinie Starck 2

 

Duravit_starck_2_Waschbecken
Rund und doch oval – das Spiel mit den Formen bei Starck 2

2013 präsentiert sich der Klassiker vom französischen Stardesigner Philippe Starck neu interpretiert. Starck 2 weist Modifikationen an den Waschtischen, und Becken auf. Auch die Dusch- und Badewannen der Serie wurden neu gestaltet, der Meister verabreichte seinem Baby eine sensible Retusche und ergänzte raffinierte Details. Starck 2 gewinnt dadurch neue Frische und eine schwebende Leichtigkeit – sie wirkt moderner und gleichzeitig vertraut.

Ein gutes Beispiel für den Stil des Franzosen ist das Aufsatzbecken: Auf den ersten Blick wirkt es kreisrund, bei genauerem Betrachten aber offenbart sich ein apartes Oval. Auch die Badewannen zeigt die Designerhandschrift: Die Wannenschräge weist eine bequeme Nackenstütze auf. Dadurch ist die Wanne nicht nur schön , sondern obendrein auch noch bequem.