Eine Sauna im Haus gehört nicht unbedingt in den Keller. Heutzutage sind Heim-Saunen so ansprechend schön designed, dass Sie perfekt in einen Wohnbereich integriert werden können. Allerdings müssen einige Bedingungen für eine Sauna im Haus erfüllt werden. Bevor Sie eine Heimsauna anschaffen, lesen Sie unsere Tipps:

 

 

 

 

 

Sauna im Haus – Der richtige Standort

Denken Sie an Strom und Wasser, die angeschlossen werden müssen. Hierfür brauchen Sie entsprechende Anschlüsse. Der Boden muss wasserfest sein. Als Untergrund eignen sich am besten Fliesen. Achten Sie auf ausreichend Platz. Neben der Sauna selbst sollten Sie einen direkten Zugang zu einer Dusche oder Ihrem Badezimmer haben. Eine Ruhezone zum Relaxen ist ebenfalls wichtig. Das Nonplusultra: ein direkter Zugang in den Garten oder ein direkter Blick nach draußen von der Heim-Sauna aus!

Sauna im Haus – Ausreichende Belüftung

Achten Sie darauf, dass der Raum in dem die Sauna steht gut belüftet werden kann. Auch wenn hochwertige Saunen dampfdichte Isolierungen haben, sollte der Saunabereich unbedingt Fenster zum Lüften haben, um Schäden am Mobiliar und Raum zu vermeiden.

Heim Sauna – Stromanschluss

Eine Sauna benötigt einen Starkstromanschluss von 400 Volt. Für den Anschluss sollten Sie einen Fachmann beauftragen.

Abkühlung und Entspannung nach der Sauna

Da der Körper nach einem Saunagang abgekühlt wird, benötigen Sie eine Dusche oder ein Badezimmer in unmittelbarer Nähe. Ein Zugang nach draußen in den Garten ist perfekt, um nach dem Saunieren an die frische Luft zu kommen. Besonders in der kalten Jahreszeit ist es ein tolles Erlebnis. Ein liebevoll eingerichteter Relaxbereich mit Liegen sorgt für die nötige Entspannung. Kerzen, leise Musik und gedämpftes Licht erhöhen den Wohlfühlfaktor der Sauna zu Hause.

Heimsauna – Kosten

Die Anschaffungskosten für eine Sauna liegen ab ca. 900 Euro aufwärts. Je nach Größe, Design und Ausstattung. Die laufenden Kosten für Ihre Sauna variieren natürlich nach dem Grad der Nutzung. In der Regel müssen Sie die Stromkosten für die Aufheizung der Sauna (ca. 40 Minuten) sowie für die nachfolgenden Saunagänge berechnen. Wenn Sie einmal in der Woche saunieren, wird sich eine Heimsauna gegenüber öffentlichen Saunabesuchen schnell bezahlt machen.