Vor das schöne neue Bad hat Gott den Schweiß gesetzt. Das gilt auch fürs Fliesen verlegen, vor allem für diejenigen, die sich der Mühe selbst unterziehen wollen. Es macht kaum einen Unterschied, ob Sie Wandfliesen verlegen oder Bodenfliesen verlegen. Am Anfang steht der Einkauf.

Große Fliesen lassen einen Raum größer wirken, kleine reduzieren allzu lange Fluchten. Wer vor Bad fliesen ideen überquillt, sollte prüfen, ob die wundervollen Dekorstücke auch wirklich für Nassräume geeignet sind. Auch bei Natursteinfliesen gilt, sich vorab über Art, Qualität und Pflege zu informieren.

 

 

 

 

Fliesen verlegen – das richtige Werkzeug macht’s

Bevor Sie loslegen,  muss das richtige Werkzeug her: Sie brauchen zumindest

Fliesen verlegen

  1. Maurer- und Glättekelle
  2. Fliesenschneidmaschine
  3. Fliesenbrechzange und
  4. Fliesenhammer

Darüber hinaus erleichtern folgende Werkzeuge die Fliesenarbeit erheblich

  1. Gummiwischer
  2. Fliesenkreuze
  3. Fliesenkeile
  4. Wasserwaage

Vor dem Verlegen ist der Untergrund vorzubereiten

Untergrund vorbereitenBeim Wandfliesen verlegen sollten die Wände glatt, staubfrei und frei von alten Tapeten sein. Wer Bodenfliesen verlegen möchte, sollte den Untergrund mit einer Richtlatte auf Unebenheiten prüfen und wenn nötig begradigen. Danach sollte der Untergrund vorbearbeitet werden, etwa mit Haftgrund, Grundierung oder mit Fließspachtel. Für Wände und Böden im Bad gilt außerdem eine Sonderregelung – sie müssen vor dem Fliesen legen gegen Nässe abgedichtet werden. Eine Flüssigbeschichtung eignet sich besonders gut zum Abdichten.

Die Vorbereitung des Untergrunds ist in folgender Reihenfolge durchzuführen. Zuerst wird der Untergrund vorbereitet, beispielsweise begradigt und gesäubert, danach werden Wände, Böden, Ecken und Rohrdurchführungen mit einer Flüssigbeschichtung, mit Dichtecken und Dichtmanchetten (für Rohre) abgedichtet. Danach wird der Mörtel aufgetragen und es kann mit dem Fliesen verlegen begonnen werden.

Beim Fliesen verlegen ist die Richtung wichtig

Wenn alle Werkzeuge bereit liegen, Böden und Wände entsprechend vorbereitet sind, kommt die entscheidende Frage: Wo fange ich eigentlich an? Wenn Sie nicht die 3D-Fliesenplanung von my lovely bath nutzen, kann das in der Tat knifflig werden.

Wandfliesen verlegen mitte
1.) Fliesen verlegen von der Mitte einer Wand

Standardmäßig beginnen Sie zuerst mit den Wandfliesen. Bei den Wandfliesen starten Sie mit dem Verlegen in der Mitte einer Wand. Ein Profi bringt dabei mittig ein Lot an der Wand an und verlegt die erste Fliese oben entlang der Mittelachse. Diese Fliese ist maßgebend für die gesamte Wand. Die Fliesen, die links und rechts in den Ecken angebracht werden, sollten zumindest noch einer halben Fliesenbreite entsprechen.

Wandfliesen verlegen deckenhoch
2.) Fliesen deckenhoch verlegen von unten nach oben

Verlegt wird von unten nach oben, das bedeutet unten beginnen Sie mit einer ganzen Fliesenbreite, wenn Sie deckenhoch fliesen. Oben werden die Fliesen geschnitten. Wenn die Wand nur in einer bestimmten Höhe verfliest werden soll, zum Beispiel in der Höhe einer Tür, gilt analog: Oben anfangen, die geschnittenen Fliesen bilden den unteren Abschluss.

Wandfliesen verlegen bestimmte Höhe
3) Fliesen verlegen in einer bestimmten Höhe

Bei den Wandfliesen verlegen über mehrere Ecken sollte ebenfalls mit einer ganzen Fliese an der Kante begonnen werden, die geschnittenen Fliesen verlegen Sie in die Ecken. Alternativ kann auch hier in der Mitte der Wand ein Lot gezogen werden und links und rechts die gleiche Fliesenbreiten angebracht werden. Diese Variante ist zu wählen, wenn die erste Variante weniger als eine halbe Fliesenbreite zulässt. So vermeiden Sie, dass nur 1-2 cm breite Fliesen in den Ecken sind.

Außenkanten fliesen
Variante 1) Ganze Fliesen an der Kante

Außenkante fliesen
Variante 2) Lot an jeder einzelnen Wand ziehen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Löcher und Aussparungen, etwa für Wasserleitung oder Heizungsrohre, sind beim Wandfliesen verlegen ein besonderes Thema: Das ist Filigranarbeit mit der Fliesenzange oder dem Fliesenhammer.  Nach dem Aufkleben der Fliesen müssen Sie zunächst den überflüssigen Fliesenkleber von der Fliese und aus den Ritzen entfernen. Wenn der Kleber ausgehärtet ist, folgt noch das Verfugen mit spezieller Fugenmasse und das Abdichten der Ecken mit Silikon. Das Verlegen von Natursteinplatten unterliegt besonderer Fachkenntnis und sollte nach Möglichkeit einem Fachmann überlassen werden. Tipps für das Verlegen von Natursteinen gibt es hier: Verlegen von Natursteinen.

Fliesen Verlegungsplan einfach online bestellen

Fliesen selber verlegen wie ein Profi? Kein Problem mit der Fliesenplanung von my lovely bath. Sie schicken uns Ihre gewünschte Fliesengröße- und -farbe sowie die Maße Ihres Raums, und sie erhalten einen fachgerechten Fliesenverlegeplan zurück. Ganz ohne Messen, Lot ziehen und Winkel berechnen für Sie. Ihr Geld ist ebenfalls gut angelegt: Weil Sie exakt wissen, wie viel Fliesen Sie für Ihren Raum inklusive Verschnitt benötigen, sparen Sie schon beim Einkauf bares Geld. Weitere Infos gibt’s hier: Fliesenplaner

 

Bodenfliesen verlegen von der Mitte aus

Bodenfliesen verlegen
Auch Bodenfliesen werden von der Mitte aus verlegt

Anders, als man erwarten würde, geht der Profi auch beim Bodenfliesen verlegen von der Mitte aus. Analog zum Lot zieht er hier in der Mitte eine Richtschnur und beginnt mit dem Fliesen verlegen. Die beschnittenen Fliesen werden auch in diesem Fall außen gelegt.

Bodenfliesen diagonal verlegen
Bei der diagonalen Verlegung wird im 45 Grad Winkel gearbeitet

Schwieriger gestaltet sich das Verlegen im Diagonalverbund. Hier wird zunächst die Längst- und Querachse (blaue Linie) gezogen. In einem Winkel von 45 Grad werden die Fliesen (rote Linie) ausgerichtet und verlegt. Eine korrekte Maß- und Berechnungsarbeit ist wichtig, damit das Ergebnis sauber aussieht.

Fliesen Verlegemuster

Wer selbst seine Bodenfliesen verlegen möchte, sollte auf das Verlegemuster und auf die Fliesengröße achten. Verlegemuster und Größe der Fliesen entscheiden maßgeblich über die Raumwirkung: Lange Fliesen verlängern einen langen Raum zusätzlich, wenn sie in Längstrichtung verlegt werden. Große Fliesen vergrößern, kleine Fliesen füllen den Raum und verkleinern optisch. Farbe und Maserung verändern den Raum ebenfalls. Viele Verlegemuster, Größen und Farben finden Sie in unserem Ratgeber: Fliesen Verlegemuster.

Bodenfliesen Kreuzverband

Bodenfliesen Diagonalverband

Fliesen verlegen mit kreativen Motiven

Schon im alten Rom war ein Glasmosaik der Beweis dafür, dass der Herr des Hauses über einen gewissen Stil verfügt. Auch heute setzen Glasmosaike, Flieseneinleger, Fliesenrosetten, Fotofliesen, Fliesenbilder, Bordüren und Dekore optische Highlights im Badezimmer, die den eigenen Stil unterstreichen und eine persönliche Note in das Badezimmer zaubern. Der Kreativität sind beim Fliesen verlegen keine Grenzen gesetzt – und das schöne, neu geflieste Bad lohnt im Nachhinein jeden Aufwand.