Sicher, ein altes Haus übt wegen seines einmaligen Charmes einen besonderen Reiz auf Interessenten aus. Nicht umsonst sind gebrauchte Immobilien äußerst begehrt.

Doch was tun, wenn sich das Badezimmer als miefender Raum mit schmuddeligen Fliesen und Fugen entpuppt? Komplett Renovieren? Ja schon, aber wer soll das bezahlen?

Eine einfache Lösung versprechen Fliesenaufkleber und Fugenfarben, die das Bad ohne Lärm und Dreck verschönern.

 

 

Kreative Badgestaltung mit Fliesenaufklebern

alte Fliesen
Die alten Fliesen benötigen eine Verjüngungskur.

Wer ein altes Haus kaufen möchte, muss teilweise mit aufwändigen Sanierungsarbeiten im

Badezimmer rechnen. Die komplette Sanierung des Badezimmers verursacht allerdings enorme Kosten, die oft außerhalb des finanziellen Rahmens von Hauskäufern liegen. Eine zeit- und kostensparende Methode, das Badezimmer zu verschönern, ist das Überkleben der alten Fliesen mit speziellen Fliesenaufklebern. Die Arbeit lässt sich auch von ungeübten Heimwerkern kinderleicht ausführen und bietet genug Spielraum für eine kreative Badgestaltung.

Viele Baumärkte und Online-Anbieter haben eine breite Palette an Fliesenaufklebern im Sortiment. Sie sind zwar nicht dafür gedacht, ewig zu halten, eignen sich aber hervorragend für eine schnelle und günstige Zwischenlösung. Fliesenaufkleber für das Badezimmer überstehen selbst ausgedehnte Putzaktionen mit Reinigungsmitteln zwei bis drei Jahre – genug Zeit, um für eine Sanierung des Badezimmers zu sparen!

Die Möglichkeiten, dem Bad einen völlig neuen Look zu schenken, sind beinahe unbegrenzt: Je nach persönlichem Stil und Geschmack können sich Hausbesitzer für diverse Designs von schlicht-elegant bis farbenfroh-exotisch entscheiden. Besonders beliebt sind auch Aufkleber in Holz- oder Mosaik-Optik, die bei hochwertigen Folien täuschend echt wirken. Und falls der neue Look nicht mehr gefällt, lassen sich Fliesenaufkleber rückstandslos entfernen!

Fugenfarben: Schönheits-Kur für alte Fugen

Selbst das schönste Fliesen-Dekor kann nicht wirken, wenn die Fugen unansehnlich sind. Daher sollten Hausbesitzer bei der Renovierung des Badezimmers auch darauf ein Augenmerk haben. Eine prima Lösung, um alte und gelbstichige Fugen aufzuhübschen, sind Fugenfarben. Sie verpassen alten Fugen einen ordentlichen Frische-Kick. Wenn die Fugenfarbe gut durchgetrocknet ist, sollte sie scheuerbeständig sein und eine hemmende Wirkung auf Schimmelpilze haben. Selbst hässliche Stockflecken bekommen bei einer hochwertigen Fugenfarbe keine Chance!

Die Fugenfarbe, die meistens in handlichen Flaschen oder Tuben angeboten wird, lässt sich mit einfachen Mitteln auftragen. Eine wichtige Voraussetzung für ein ansehnliches Ergebnis ist die sorgfältige Säuberung der Fugen. Für die Entfernung von Schimmel oder Kalkresten gibt es spezielle Reinigungsmittel, die solche Verunreinigungen gründlich entfernen. Nach der Reinigung wird die Fugenfarbe mit einem Schwamm gleichmäßig verteilt und muss dann je nach Herstellerangaben etwa eine halbe Stunde trocknen. Um die überschüssige Farbe, die auf den Fliesen gelandet ist, wieder zu entfernen, enthalten viele Fugenfarben einen Spezialschwamm.

Fliesen reinigen

Foto: © Polka Dot Images/Polka Do/thinkstock