Kein Geld für ein neues Badezimmer? Keine Lust auf eine umfangreiche Badrenovierung? Kein Problem! Mit nur 4 Schritten machen Sie aus Ihrem alten Bad ein neues Badezimmer. Für kleine Geldbeutel geeignet und mit erkennbaren Veränderungen für jedermann. Wir zeigen Ihnen wie es geht. Machen Sie aus Ihrem alten Bad ein neues Bad in nur 4 Schritten: Die größte Wirkung im neuen Badezimmer erzielen Sie durch neue Badezimmermöbel. Dabei muss es gar nicht viel sein. Ein neuer Badezimmer Spiegel, ein Hochschrank und ein Waschbecken-Unterschrank reichen bereits aus, um aus dem alten Bad ein neues Badezimmer zu machen. Ein großer Badezimmer Spiegel sorgt optisch für Weite. Das Badezimmer wirkt größer und freundlicher. Ein beleuchteter Bad-Spiegel bringt zusätzlich Helligkeit ins Bad. Mehrere Lichtquellen im Badezimmer setzen neue Akzente und heben das Badezimmer hervor, je nachdem welche Ecke oder welches Möbelstück Sie anleuchten.

Verschmutzte und vergilbte Fugen im Bad machen jedes Badezimmer zunichte. Besonders in der Dusche, am Wannenrand und in Spritzhöhe des Waschbeckens haben Seife und Shampoo-Reste unschöne Verfärbungen hinterlassen. Ein schönes Bad ist ein sauberes Bad! Deshalb gilt: erst die Badezimmer Fliesen reinigen. Am einfachsten und effektivsten funktioniert das mit einem Dampfreiniger. Das Ergebnis ist streifen- und fleckenfrei und überzeugt durch hochglänzende Fliesen. Essigreiniger und Badreinigungsmittel, die Kalk und Verschmutzung an den Kragen gehen, beseitigen Verfärbungen ebenfalls. Ein Schwamm, eine Fugenbürste und ein Lappen zum Nachpolieren bringen wieder neuen Glanz ins Bad.

Burgbad Setup Badmoebel Holzdekor

Neues Bad in 4 Schritten

1. Neue Bad Möbel für den großen Veränderungseffekt

2. Kleine Bad-Reparaturen als Verjüngungskur

3. Fliesenaufkleber gegen hässliche Macken

4. Schöne Bad Accessoires für das neue Badezimmer

 

Neues Bad durch Reinigung & Reparatur

 

Fugenstift
Wenko: mit einem Fugenreinigungsstift zaubern Sie neue und saubere Bad Wände

Bei besonders hartnäckigen Fugenverschmutzungen, hilft ein Fugenreinigungsstift. Er reinigt und hellt Fliesenfugen in Bad und Küche auf. Problemlos und mühelos einfach mit dem Stift in die Fugen reiben, einwirken lassen und abspülen. Das Ergebnis sind weiße und gleichmäßige Fliesenfugen. Das Bad sieht aus wie neu! Die Fugenstifte sind auch in anderen Farben erhältlich. Genauso einfach funktioniert es auch mit vergilbten oder defekten Silikonfugen. Defekte Silikonfugen am Wannenrand und in der Dusche sollten Sie schnellstmöglich erneuern, da es sonst zum Wasserschaden kommen könnte und es in den Wänden schimmelt. Neue Silikonfugen, natürlich ordentlich und sauber gelegt, sorgen für eine schöne Verjüngungsoptik im Bad. Ist Wannen-, Waschbecken oder Duscharmaturso verkalkt, dass Sie sie nicht mehr reinigen können, schaffen Sie besser neue Armaturen an. Verkalkte Armaturen behindern den optimalen Wasserdurchfluss und spritzen vermutlich. Mit einer neuen Armatur können Sie sich am weich fließenden Wasser erfreuen können.

Erneuerungs-Tipp fürs Bad: Wenn Sie grade bei kleinen Reparaturarbeiten angelangt sind, so wechseln Sie auch den kaputten Toilettenhalter aus, kaufen Sie eine neue Toilettenbürste und bringen Sie eine neue Handtuchstange und neue Haken für Bademantel & Co. an. Bad-Zubehör aus einer Serie schenkt Ihrem Bad einen stimmenden Gesamteindruck.

Neues Bad durch Fliesenaufkleber

Wenn die Fliesenfarbe nicht mehr gefällt und Fliesen unschöne Macken haben, so kann ein Fliesenaufkleber schöne Abhilfe schaffen – ganz ohne Staub, Lärm und Fliesenleger. Setzen Sie leichte Akzente mit Fliesenaufklebern als Bordüre oder gestalten Sie das ganze Badezimmer neu.

 

Neues Badezimmer durch Bad Accessoires

Ja, das geht! Bereits durch neue, einfarbige Handtücher verleihen Sie dem Badezimmer eine neue Optik. Verabschieden Sie sich von alten und verwaschenen Duschtüchern, Handtüchern und Badematten und gestalten Sie Ihr Badezimmer neu. Bei der Farbauswahl sollten Sie sich am besten auf zwei Farben festlegen. Zwei Farben für Handtücher und dieselben zwei Farbentöne sollten Sie auch für Accessories wählen. Fürs Badezimmer empfehlen wir Natur und Braun, Schwarz und Weiß, Grau und Rosé, Blau und Türkis. Natürlich sind auch andere Farben erlaubt. Geschmack ist eben individuell. Entscheiden Sie sich für monochrome Farben, dürfen die Farbtöne varriieren, da der Grundton (zum Beispiel Grau) gleich bleibt. In diesem Fall entscheiden Sie sich für nur einen Farbton und richtet Ihr neues Bad in verschiedenen Grautönen, Brauntönen oder Naturtönen ein. Mit schönen Dekoelementen aus Holz, Rattan, Kork und anderen Naturmaterialien zaubern Sie ein warmes Ambiente ins neue Badezimmer. Dekorative Blumengestecke, große Kerzen und gerahmte Bilder machen das neue Bad wohnlich und laden zum Verweilen ein. Wählen Sie Ihre Bad Accessoires eher größer aus (ab einer Größe von ca. 30 cm) und dekorieren Sie nach dem Credo: lieber groß und dezent als klein und überladen. Verzichten Sie auf „Krimskrams“. Das bringt optisch mehr Ruhe in Ihr neues Badezimmer.