Ein Mensch mit Qualitätsanspruch wird sich bei den Worten „in Holzoptik“ vermutlich abwenden. Eine Haltung, die man guten Gewissens aufgeben kann, speziell dann, wenn der Wunsch nach gutem Design mit schmaler Geldbörse realisiert werden muss. Die Firma hebo etwa verleiht einem Vinyl Bodenbelag Holzoptik, die vom Original nur schwer zu unterscheiden ist. Selbst wer mit der Hand über den Vinyl Bodenbelag fährt, spürt beim Vinyl Parkett kaum einen Unterschied – selbst die Haptik unterscheidet sich heutzutage kaum vom natürlichen Original.

 

 

 

 

Mit Vinyl Boden Holzoptik täuschend nachahmen

Vinylboden Verlegung
So einfach funktioniert Vinyl Boden. Das macht ihn zum perfekten Renovierungsboden

Vor allem der „perfectNature“ genannte Fußbodenbelag von hebo steht seinen natürlichen Vorbilder in nichts nach. Die Firma hebo zieht alle Register: Astlöcher, Farbfehler und sogar Verunreinigungen des Holzes finden sich originalgetreu auch auf dem Vinyl Boden wieder. Der Vinyl Bodenbelag „perfektNature Grenoble“ von hebo etwa gleicht mit seiner leicht grau melierten Oberfläche Lärchenholz, während die Linie Straßburg alter Fichte ähnlich sieht.

Vinyl von hebo Dek Strassburg
Holzstruktur zum Anfassen

Überhaupt bietet hebo Vinylböden in den unterschiedlichsten Designs an. Neben verschiedenen Holzdekorationen liefern die Designer auch Dekore in Stein- und Fliesenoptik, auch diese sind täuschend echte Alternativen zu den Originalen. Die in der Nähe von Bremen im niedersächsischen Oyten ansässige Firma hat drei verschiedene Linien von Vinyl Parkett im Programm: Vingo, Vinlock und die bereits erwähnte Serie perfectNature. Die beiden Vinylserien Vingo und Vinlock zeichnen sich durch besonders robuste Oberflächen aus. Sie eignen sich besonders für die Renovierung vorhandener Zimmer, auch für Bäder, denn Vinyl ist im Gegensatz zu Holz oder Parkett absolut wasserunempfindlich.

 

Vinyl – Vorteile des Materials

VINLOCK Tilburg von heboVinyl Laminat hat gegenüber Holz oder Parkett Vorzüge, vor allem in Bezug auf die Strapazierfähigkeit. Der Werkstoff ist ein Hartplastik, das früher auch bei Schallplatten Verwendung fand. Als eine der ältesten Kunststoffarten wird es seit Jahren in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt, unter anderem im Haushalt für Frischhaltebehälter oder auch für die berühmten Plastikeimer. Spezielle Prägeverfahren hauchen Vinyl-Oberflächen diverse Designs an und sorgen für ein angenehmes Gefühl bei der Berührung. Die Oytener Firma hebo veredelt seine Vinyl Laminate mit einem speziellen Polyurethan Finish und bringt obendrein NanoSilver auf, dadurch weist der Designboden Schmutz und Bakterien ab und ist somit auch für sensible Bereiche geeignet – etwa für Kindergärten, Praxen und Kliniken.

 

Vinyl Bodenbelag vom Hersteller heboMehr von hebo gibt es hier:

Vom Renovierungsboden bis zum Fertigboden – Vinyl Böden in verschiedenen Designs finden Sie hier im virtuellen Showroom von hebo-the floor collection.